Herzlich Willkommen zum Ibbenbürener Radelsonntag 2019

Am 16. Juni: Radelsonntag mit ausgeschilderten Strecken, verkaufsoffenem Sonntag und Fundsachenversteigerung

Am Sonntag, 16. Juni startet bereits zum 19. Mal der beliebte Radelsonntag „Ibbenbüren aufs Rad“, der für viele Radelfreunde aus Ibbenbüren und Umgebung seit Jahren ein fester Termin im Veranstaltungskalender ist.

Auch Nicht-Radfahrer sind herzlich zu dem attraktiven Programm mit verkaufsoffenem Sonntag und Fundsachenversteigerung eingeladen. Um 10.00 Uhr wird die Veranstaltung von Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer und von Frank Nottekämper, Vorsitzender des Stadtsportverbands, auf dem Unteren Markt eröffnet.

Radtourenangebote mit ausgeschilderten Strecken

Auf drei unterschiedlich langen Strecken können Freizeitradler beim Radelsonntag ab 10.00 Uhr Ibbenbüren und Umgebung erkunden und sich auf viele idyllische Streckenabschnitte freuen. Die Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH freut sich in diesem Jahr auf eine Zusammenarbeit mit der IG Dörenthe, die an diesem Tag bei der Aktion "Kunst & Garten" provate Gärten für Besucher öffnet. 

Alle Routen werden extra für den Radelsonntag ausgeschildert, so dass auch Radfahrer ohne Ortskenntnisse den richtigen Weg finden. Gestartet werden kann von 10.00 bis 12.00 Uhr auf dem Unteren Markt. Die Streckenskizzen für die drei Rundtouren werden beim Start am Stand der Tourist-Information Ibbenbüren auf dem Unteren Markt verteilt und können ab Freitag, 14. Juni, ab 13.00 Uhr unter www.stadtmarketing-ibbenbueren.de auch als GPX-Dateien für das Fahrrad-Navi heruntergeladen werden.

Radtourenangebote als geführte Touren

Die Radsportgruppe des Vereins Marathon Ibbenbüren e.V. bietet zwei geführte Touren speziell für trainierte Radfahrer an. Diese beginnen um 10.15 Uhr auf dem Unteren Markt.

Veranstaltet wird der Ibbenbürener Radelsonntag als Gemeinschaftsaktion der Stadt Ibbenbüren und der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH mit Unterstützung des Stadtsportverbands sowie der Radgruppen der Ibbenbürener Sportvereine.